Zweite CRASH DAYS erfolgreich beendet,
jetzt Vorträge kostenlos downloaden!

crash_workshopDie zweiten CRASH DAYS – im Rahmen des 6. MessTec & Sensor Masters - sind erfolgreich zu Ende gegangen. Vorträge und Workshops fanden reges Interesse der aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus angereisten Teilnehmer. Diese lobten unisono das hohe fachliche Niveau und die äußerst angenehme Atmosphäre im Stuttgarter SI-Centrum (sehen Sie jetzt die ersten Bilder!).

Aber auch wer die CRASH DAYS verpasst hat, bekommt jetzt noch eine zweite Chance: Sämtliche Vorträge des Expertenforums und des Praxis-Workshops  stehen jetzt kostenlos zum Download bereit.

CRASH DAYS Expertenforum:
Tagungsprogramm zum Downloaden

crash-days-2010-expertenforumAm Dienstag, 9. März findet ab 10 Uhr wieder das Expertenforum statt: Hochkarätige Referenten aus Industrie und Forschung berichten über ihre neuesten Entwicklungen. Abgerundet durch einen Praxis-Workshop zum Thema “Effizienzsteigerung im Crashtest”. Das ausführliche Tagungsprogramm steht hier nun zum Download bereit.
 
Die Teilnahme ist für Fachbesucher kostenlos. Eine Voranmeldung ist aber unbedingt erforderlich! Hier geht´s zur Anmeldung…

CRASH DAYS 2.0 gehen an den Start!


dummy-roller

Die zweite Auflage der CRASH DAYS wird im Rahmen des 6. MessTec & Sensor Masters am 9. und 10. März 2010 wiederum im SI-Centrum Stuttgart über die Bühne gehen.

Namhafte Anbieter, Experten und Anwender aus dem Bereich Crash-Testing werden dazu erwartet. Neben den allerneuesten Entwicklungen wird dabei sicher auch die Neuaufstellung einiger Anbieter am Markt im Fokus des Interesses stehen. So wird sich der neu formierte Firmenverbund Kistler, KT Automotive, MSC erstmals gemeinsam dem Fachpublikum präsentieren.

Die Teilnahme ist für Fachbesucher kostenlos. Eine Voranmeldung ist aber unbedingt erforderlich! Zur Anmeldung…

CRASH DAYS – Wirtschaftlichkeit im Fokus

Im Fokus der ersten CRASH DAYS 2009 standen die stetig wachsenden Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit im Crash-Testing. Führende Anbieter und namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis haben über Lösungswege zu mehr Effektivität im Crash-Labor Auskunft diskutiert – mit dabei u.a.:

Friedrich AstFriedrich Ast (MSC Automotive): „Sämtliche Automobilhersteller stehen unter dem enormen Druck der fortschreitenden Konzentration am Weltmarkt. Was wir daher jetzt brauchen, ist eine Roadmap zu höherer Effektivität – auch und gerade im Crash-Testing!“

Gerhard HaasGerhard Haas (KT Automotive): „Die Zahl und Komplexität der Crash-Tests wird auf Grund ständig neuer Vorschriften und Anforderungen zwangsläufig weiter zunehmen. Deshalb werden Investitionen in Zukunft gezielt dort erfolgen, wo die Effizienz unmittelbar gesteigert werden kann.“